Zucchinikuchen | Blechkuchen

Bester Zucchinikuchen | Blechkuchen | Conny's Küchlein

Der Herbst sagt bald baba und auch die Zucchinis verabschieden sich von der Saison. Grund genug noch einmal unseren Zucchinikuchen zu backen! Wir lieben diesen herbstlichen Kuchen, weil er uns durch den Zimtgeschmack und die leckere Schokoladenglasur bereits in den Winter einstimmt. Das ist einer der wenigen Kuchen, bei denen ich gerne eine Tasse Tee anstatt Kaffee dazutrinke. Sonnentor hat dazu passende Gewürz-Früchtetee Mischungen!

Dieser Zucchinikuchen ist bei mir zum Tassenkuchen geworden. Das erleichtert uns das ständige Abwägen und es ist komplett egal welche Tasse ihr verwendet, weil die Zutaten durch das einheitliche Maß sowieso im richtigen Verhältnis zueinander stehen.  Als kleine Richtlinie kann ich euch sagen, dass ich für ein großes Backblech unsere “Kaffeehäferl” verwende. Sie umfassen 300 ml Flüssigkeit. Falls du den Kuchen in einem Rehrücken backen möchtest, würde ich Füllmenge etwas reduzieren.

Zutaten

3Stk.Eier
1TasseZucker
1TasseÖl
3TassenZucchini
1TasseGeriebene Hasel-/Walnüsse
3TassenGlattes Mehl
1Pkg.Backpulver
2TLZimt
Zum Bestreichen
1/2GlasMarmelade nach Wahl
Zum Glasieren
200gKochschokolade
180gButter

 

Wie funktioniert’s?

  1. Backrohr auf 180°C Heißluft vorheizen.
  2. Eier trennen und Dotter mit Zucker schaumig schlagen.
  3. Zucchinis fein reiben und ausdrücken. Die Menge entspricht etwa 3 mittelgroßen Zucchinis. All jene, die Kuchen gerne etwas ‘speckig’ essen, drücken die geriebenen Zucchinis einfach nicht ganz so fest aus.
  4. Zucchinis und Öl abwechselnd in den Teig mischen, damit nichts daneben spritzt.
  5. Geriebene Nüsse, Mehl und Backpulver zusammenmischen und  gemeinsam mit geschlagenem Eischnee unter den Teig heben.
  6. Teig auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und etwa 35-40 Minuten backen.

    Bester Zucchinikuchen | Blechkuchen | Conny's Küchlein
    Zucchinikuchen | Frisch aus dem Backofen
  7. Sobald der Kuchen aus dem Backrohr kommt, kann die Schokolade mit der Butter in einem hitzebeständigen Gefäß im noch heißen Rohr geschmolzen werden. Anschließend wird der Kuchen mit Marmelade bestrichen und mit der Schokoglasur bedeckt. Normalerweise verwende ich Brombeermarmelade, aber bei diesem hatte ich ein Glas Zwetschkenmarmelade mit Zimt zur Hand und ich kann euch sagen: Es war soooo gut!
    Bester Zucchinikuchen | Blechkuchen | Conny's Küchlein
    Zucchinikuchen | Schokoladeglasur

     

Gutes Gelingen,

Conny ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*