Marmorgugelhupf

Traditioneller Marmorgugelhupf Conny's Küchlein

Wer kennt`s nicht? Bei uns ist Sonntag oft ein Tag, an dem die Familie zusammenkommt. Kaffee und Kuchen darf dabei natürlich nicht fehlen. Der Liebling unter den schnellen Kuchen bei Groß und Klein ist und bleibt der traditionelle Gugelhupf. In allen möglichen Varianten. Egal ob dunkel, hell oder gemischt, serviert als Kärntner Reindling oder als Becherkuchen. Hier habe ich dir meinen Liebling niedergeschrieben, den Marmorgugelhupf. Die Geheimzutat ist hier die Kochschokolade, denn man schmeckt einfach den Unterschied zwischen einer Kakao- und einer Schokoladenrezeptur.

Heute möchte ich dir gerne das Rezept meiner Mama vorstellen, das ich seit ich klein bin immer und immer wieder nachbacke – und allen schmeckt’s! Ein bisschen Nostalgie darf auch mal sein. Ich finde ihn besonders flaumig und aufgrund der geschmolzenen Kochschokolade noch besser als mit Backkakao.

Zutaten

250GrammZucker
250GrammWeiche Butter
1Pkg.Vanillezucker
5Stk.Eier
150mlSchlagobers
1PriseSalz
300GrammMehl
1Pkg.Backpulver
200GrammKochschokolade

Wie funktioniert’s?

  1. Backrohr auf 190°C Ober-/Unterhitzte vorheizen.
  2. Zucker mit weicher Butter und dem Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach werden dann die Eier beigemengt, danach dann der Schlagobers (nicht geschlagen!) und das Salz. Bevor das Mehl und das Backpulver dazukommt, sollte es gesiebt werden. Das macht den Teig schön fein und geschmeidig.
  3. Nun kannst du auch schon die Gugelhupfform buttern und bemehlen, damit sich der Kuchen nach dem Backen schön lösen lässt. Alternativ gibt es mittlerweile auch schon tolle Backspray’s, die genauso gut funktionieren. Die eine Hälfte des Teiges wird nun in die ausgebutterte Form gegeben, die andere Hälfte wird mit geschmolzener Kochschokolade verrührt und danach ebenfalls in die Form gegossen. Falls du eine schöne Marmorierung im Aufschnitt erkennen willst, ziehe den Teig mit einer Gabel kurvenförmig durch.
  4. Der Marmorgugelhupf wird nun ca. 60 Minuten gebacken. Bevor er aus der Form gestürzt wird, sollte er ein bisschen auskühlen. Staubzucker drüber und fertig. Natürlich kann er auch mit flüssiger Schokolade glasiert werden 😉
Marmorgugelhupf Schokokuchen Conny's Küchlein
Marmorgugelhupf

Viel Spaß beim Nachbacken! ❤

 

Deine Bewertung
Ø 3

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*