Push-Up-Cakes | Double Chocolate & Topfen-Limette

Push-Up-Cakes | Double Chocolate & Topfen Limette | Conny's Küchlein

Push-Up-Cakes? Ein neuer Trend nach den stylischen Cake Pops? Definitiv! Ich habe die netten Push-Up-Becher von Kaiser zufällig im Einkaufszentrum gefunden und gleich mitgenommen. Normalerweise backe ich lieber unkompliziertere Desserts, aber es stand sowieso bald Besuch an und da kann man ja dann auch mal etwas ausgefalleneres herzeigen. So kompliziert sind sie ja gar nicht zu machen, aber man patzt ein paar mehr Dinge in der Küche an, wodurch sich die Arbeitszeit etwas verlängert. Für einen außergewöhnlichen Eyecatcher am Tisch lohnt sich das kleine bisschen Mehrarbeit aber auf alle Fälle. Read more

Quarkbrötchen/Topfenlaberl (Chocolate Chip | Walnuss-Karamell | Ovomaltinecreme) Men's Kitchen - Button

Quarkbrötchen Topfenlaberl Chocolate Chip Walnuss Karamell Ovomaltine Conny's Küchlein

Diese Quarkbrötchen (zu österreichisch: Topfenlaberl) kommen bei uns gern zum Sonntagskaffee auf den Tisch bzw. sind sie auch eine tolle Alternative zum Briochegebäck beim Frühstück. Das Rezept an sich ist nicht sehr süß, wodurch ich die Brötchen am liebsten mit Marmelade und Nutella esse. Die Quarkbrötchen sind ganz ohne Germ und deshalb blitzschnell zubereitet. Außerdem sind sie auch ohne Eier, falls du diesbezüglich Unverträglichkeiten hast. Ich habe dir das Grundrezept unten aufgelistet und in drei verschiedenen Varianten ausprobiert: Chocolate Chip, Walnuss-Karamell und mit Ovomaltinecreme.

Read more

Schokotörtchen im Glas Men's Kitchen - Button

Kuchen im Glas

Eine Zeit lang war er ja in aller Munde – der Kuchen im Glas, Cake in a Jar oder eben wie bei mir: Schokotörtchen im Glas. Im Grunde hatte ich eigentlich nur die Intention meine Kuchenreste zu verarbeiten. Oft muss ich eine Torte zurecht schneiden, um eine bestimmte Form daraus zu formen. Dabei fällt natürlich einiges ab, was viel zu schade zum Wegwerfen wäre. Zugegeben, manchmal schaffen es die Kuchenreste gar nicht mehr in irgendeiner Form verarbeitet zu werden. Meistens wandern sie eben gleich in die Münder meiner Familie. Diesmal jedoch war das nicht der Fall und so konnte ich gleich auch wieder braune Bananen verarbeiten und ein tolles Schoko-Früchte-Dessert machen, das sich super transportieren lässt und in jedem Kühlschrank platz findet. Außerdem ist es extrem schnell vorzubereiten und ein super Dessert, wenn sich spontaner Besuch anmeldet. Falls du keine Kuchenreste zu Hause hast kannst du dein Lieblingskuchenrezept einfach dünn auf einem Backblech (wie zb. eine Biskuitroulade) aufstreichen und ca. 15 Minuten backen oder meinem Vorschlag folgen und den Kuchen meines Milchschnittenrezeptes nachbacken. Das Rezept dazu verlinke ich dir hier und auch nochmal in der Zutatenliste.

Read more