Bratapfel Cupcakes

Bratapfel-Cupcakes Muffins

Heute darf ich dir diese leckeren Bratapfel-Cupcakes vorstellen. Ich liebe ja generell Süßspeisen mit Äpfel und da passt dieses neue Rezept wunderbar in mein Sortiment. Sie kommen bei groß und klein super an, weil der Teig durch die Äpfel besonders saftig wird. Ich hoffe du bist genauso begeistert!

Zutaten Muffins (ca. 12 Stück)

1Stk.Ei
50Gramm.Weiche Butter
120GrammZucker
120GrammMehl
120MLButtermilch
1MSPZimt
1/2Pkg.Backpulver
1/2.TLVanilleextrakt
1mittlererApfel
1kleineZitrone

Zutaten Frosting

10Stk.Spekulatiuskekse
50GrammWeiche Butter
125GrammMascarpone
80GrammStaubzucker
300GrammSchlagobers
1Pkg.Vanillezucker

Zutaten Dekoration

1kleinerApfel
etwasApfelsaft
2EL(brauner) Zucker
1MSPZimt
1/2TLVanilleextrakt

Wie funktioniert’s?

Die Muffins

  1. Butter und Zucker müssen zuerst schaumig geschlagen werden. Danach kommt das Mehl, Backpulver und der Zimt dazu und wird solange gerührt bis eine sandige Masse entsteht.

2. Ei, Buttermilch und Vanilleextrakt wird extra verrührt und dann nurmehr kurz unter die Mehlmischung gehoben bis alle Komponenten vermischt sind.

3. Der Apfel wird in kleine Würfel geschnitten und mit frischem Zitronensaft beträufelt. Die Apfelwürfel werden danach unter den Teig gehoben.

4. Der Teig kann dann mit Hilfe eines Löffels oder Eisportionierers in die Förmchen gegeben werden, die dann bei 170° Heißluft ca. 18 Minuten backen. Vergiss jedoch nicht auf die Stäbchenprobe.

Das Frosting

  1. Die Kekse werden in einen Gefrierbeutel gepackt und mit Hilfe eines Nudelholz zerbröselt.
  2. Jetzt wird die Butter schaumig geschlagen und mit der Mascarpone und dem Staubzucker vermischt.
  3. Nebenbei muss auch der Schlagobers mit dem Vanillezucker geschlagen werden und danach mit den Keksbröseln unter die Mascarponecreme gehoben werden.
  4. Die Creme kommt in einen Spritzbeutel und kann auf die ausgekühlten Muffins gespritzt werden. Falls dir etwas übrig bleibt kannst du sie bedenkenlos im Kühlschrank 2-3 Tage lagern.

Willst du auch etwas Dekoration?

Natürlich ist der Cupcake mit einem kleinen Eyecatcher drauf noch schöner, notwendig ist es allerdings nicht mehr. Falls du trotzdem motiviert genug dazu bist, schneidest du einen weiteren Apfel in kleine Stücke und kochst ihn mit den restlichen Zutaten solange bis der Apfel weich ist, jedoch nicht zerfällt. Je nach Größe wird das in etwa 5-8 Minuten dauern.

Wenn du dann das Frosting bereits auf die Muffins gespritzt hast, kannst du dem fertigen Cupcake noch mit einem Apfelstück den restlichen Glanz verleihen 😉

 

Gutes Gelingen!

 

Deine Bewertung
Ø 3.2

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*