Bananengugelhupf

Bananengugelhupf Bananenkuchen

Wieder ein Rezept, welches ich dir sehr ans Herz legen will – der Bananengugelhupf. Ich liebe Kuchen und Bananen! Wenn es dir genauso geht, ist das der perfekte Kuchen für dich. Das alles verpackt in eine schöne Gugelhupfform und fertig ist das Schlemmerparadies.  Noch dazu ist er sehr saftig und es ergibt sich eine Möglichkeit, die braunen Bananen zu verwerten. Ich finde es immer super, wenn man Rezepte zu Hause hat, mit denen man Reste verarbeiten kann. Also lost geht’s…

Zutaten

3Stk.Eier
300GrammZucker
50GrammButter
5 Stk.Bananen
9 ELObers oder Milch
370Grammglattes Mehl
1Pkg.Backpulver
1Pkg.Vanillezucker
2ELNatron

Wie funktioniert’s?

  1. Zuerst müssen die Eier getrennt werden. Zucker und Butter schaumig schlagen und dann nach und nach die Eidotter hinzugeben.
  2. Daneben kannst du schonmal die Bananen zerdrücken (am besten funktioniert es, wenn sie schon etwas braun sind – frische Bananen gehen natürlich auch), die anschließend mit dem Obers/der Milch in die Masse beigemengt werden.
  3. Zuletzt kommt das Mehl mit dem Backpulver und dem Natron abwechselnd mit steif geschlagenen Eischnee hinzu und schon geht es ab damit in die ausgefettete Springform.
  4. Der Kuchen wird bei 180°C ca. 45 Minuten gebacken. Am besten du machst eine Stäbchenprobe. Sobald nichts mehr kleben bleibt ist der Bananengugelhupf fertig.

Ich esse diesen Kuchen am liebsten solange er noch warm ist, aber probier‘ es doch einfach selber mal aus. Da das Auge ja bekanntlich mitisst, empfehle ich dir den Kuchen mit Staubzucker zu bestreuen oder aber auch mit Schokoglasur zu überziehen. Die Kombination von Schoko und Banane ist ziemlich verführerisch 🙂

Bananengugelhupf
Bananengugelhupf

 

Viel Spaß beim Nachbacken eures Bananengugelhupfs!

 

Deine Bewertung
Ø 5

 

 

2 Kommentare zu “Bananengugelhupf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*