Apfel-Bananen Muffins (vegan)

Apfel-Bananen Muffins

Schön langsam fällt es mir auf, dass ich oft Bananen in meinen Rezepten verwende, aber sind wir uns doch ehrlich, überreife Bananen liegen doch oft zuhause rum und müssen verarbeitet werden? 🙂 Und diesmal war es eben wieder so weit und die Verwertung ist sehr gut gelungen. Diese Apfel-Bananen Muffins zählen durch die Verwendung von Dinkelmehl und weniger Zucker zu einer gesünderen Variante der Muffins. Und obwohl mein Fokus nicht auf vegane Mehlspeisen liegt, kann ich diese veganen Muffins wirklich jedem weiterempfehlen. Sie sind super einfach zu machen und man braucht nicht mal eine Küchenmaschine. Zugegeben, ganz ohne mixen funktioniert es nicht, aber ein Stabmixer reicht diesmal völlig aus. Die selben Muffins habe ich auch in einer Low Carb Variante hier ausprobiert und sind ebenfalls sehr sehr gut geworden. Lasst es uns schmecken 😉

Zutaten

3Stk.Reife Banenen
1Stk.Apfel
150MLÖl
200GrammDinkelmehl
6ELDinkelflocken
50GrammZucker
1Pkg.Backpulver
1PriseSalz
1SchussMineralwasser

Wie funktioniert’s?

  1. Zuerst kommen die geschälten Bananen zusammen mit dem Öl und dem Zucker in eine Schüssel und werden mit dem Stabmixer püriert.
  2. Danach wird das Mehl, die Dinkelflocken, das Backpulver und das Salz beigemengt und nochmal verrührt. Der Teig wird ziemlich fest. Ich hab einen Schuss Mineralwasser dazugegeben, das lockert die Masse etwas.
  3. Jetzt wird der Apfel in kleine Würfel geschnitten und unter den Teig gehoben.
  4. Zum Schluss werden die Muffinförmchen befüllt und im vorgeheizten Backofen bei 150°C ca. 20-25 Minuten gebacken.

Wenn ich sie dann serviere, toppe ich die Apfel-Bananen Muffins gerne noch mit etwas Zucker und Zimt.

Serviervorschlag Apfel-Bananen Muffins
Serviervorschlag Apfel-Bananen Muffins

 

Viel Spaß beim Nachbacken ❤

 

Deine Bewertung
Ø 4.7

 

 

2 Kommentare zu “Apfel-Bananen Muffins (vegan)

  1. Hallihallo Conny,

    Deine Rezepte sind immer wieder lecker.
    Finde es toll, dass du auch auf die Veganer unter uns eingehst!
    Werde die Muffins gleich nächstes Wochenende für Ostern zubereiten

    Mit freundlichen Grüßen
    Christoph S. (Backfan, Connys Küchlein Fan)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*