Apfel-Bananen Muffins (vegan) lowcarb diabetes zuckerkrank

Apfel-Bananen Muffins

Obwohl mein Fokus nicht auf veganen Mehlspeisen liegt, kann ich diese veganen Apfel-Bananen Muffins wirklich jedem weiterempfehlen. Sie sind super einfach zu machen und man braucht nicht mal eine Küchenmaschine. Zugegeben, ganz ohne mixen funktioniert es nicht, aber ein Stabmixer reicht diesmal völlig aus. Und weil die normale Variante dieser Muffins so gut angekommen ist, habe ich hier nun auch eine gelungene Low Carb Version gebacken.

Zutaten

3Stk.Reife Banenen
1Stk.Apfel
150MLÖl
100GrammEiweißpulver
50GrammKokosmehl
50GrammEiweißmehl
50GrammKokosblütenzucker, Xucker, o.ä.
1Pkg.Backpulver
1PriseSalz
1SchussMineralwasser

Wie funktioniert’s?

  1. Zuerst kommen die geschälten Bananen zusammen mit dem Öl und dem Zucker in eine Schüssel und werden mit dem Stabmixer püriert.

    Schritt 1
    Schritt 1
  2. Danach wird das Mehl, das Backpulver und das Salz beigemengt und nochmal verrührt. Der Teig wird ziemlich fest. Ich hab einen Schuss Mineralwasser dazugegeben, das lockert die Masse etwas.

    Schritt 2
    Schritt 2
  3. Jetzt wird der Apfel in kleine Würfel geschnitten und unter den Teig gehoben.

    Schritt 3
    Schritt 3
  4. Zum Schluss werden die Muffinförmchen befüllt und im vorgeheizten Backofen bei 150°C ca. 20-25 Minuten gebacken.
    Schritt 4
    Schritt 4

    Fertig gebacken
    Fertig gebacken

Wenn ich sie dann serviere, toppe ich die Apfel-Bananen Muffins gerne noch mit etwas Zimt.

Apfel-Bananen Muffins
Apfel-Bananen Muffins
Apfel-Bananen Muffins
Apfel-Bananen Muffins

Wenn dich nähere Infos zu den Alternativen zu Weizenmehl interessieren, dann schau doch mal unter der Rubrik „Backwissen“ nach und stöbere etwas herum 🙂

Viel Spaß beim Nachbacken ❤

 

Deine Bewertung
Ø 4.8

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*